Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Willkommen im BIZ

Kursangebote / Kursdetails

Wickel und Auflagen


Das Wissen um die Wickel stammt aus alten Zeiten und wurde in den letzten Jahren neu belebt. Mit diesem Wissen erweitern Sie das Spektrum Ihres pflegerischen Handelns. Um Wickel und Auflagen gezielt und verantwortungsbewusst anwenden zu können, bedarf es eines umfangreichen Hintergrundwissens.

Ziel der Fortbildung
Erweiterung von pflege-therapeutischen Möglichkeiten und eigenen pflegerischen Interventionsmöglichkeiten, die dazu beitragen können, Schmerzen und andere Krankheitszeichen zu lindern.

Inhalt
• Was sind Wickel und Auflagen?
• Wie wirken sie?
• Verschiedene Wickelzusätze, Wickelmaterialien
• Wann eignet sich welcher Wickel?
• Grundsätzliches zur praktischen Anwendung
• Platz der Wickel in der Krankenpflege
• Erprobung von ca. 8 Wickeln

Bitte bringen Sie mit
Wolldecke, kleines Kissen, warme Socken, eine Wärmflasche, 1 großes Badetuch, 2 Frotteetücher, 3 Windeln oder Geschirrtücher. Tragen Sie bequeme Kleidung! Bereitschaft zur gegenseitigen Körperarbeit wird vorausgesetzt.
Die Teilnehmer/innen erhalten ein ausführliches Skript über die verwendeten Wickel.

Zielgruppe
Mitarbeiter/innen aus allen stationären und ambulanten Bereichen, Interessierte

Beruflich Pflegende erhalten 10 Fortbildungspunkte.

Für die Kooperationspartner von Bildung in Zusammenarbeit ist das Seminar kostenfrei.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 201-171

Beginn: Di., 28.07.2020, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer: 2

Kursort: Haus Kiefer

Gebühr: 220,00 €

Materialien: Wolldecke, kleines Kissen, warme Socken, eine Wärmflasche,
1 großes Badetuch, 2 Frotteetücher, 3 Windeln oder Geschirrtücher.
Tragen Sie bequeme Kleidung! Bereitschaft zur gegenseitigen Körperarbeit wird vorausgesetzt.

Haus Kiefer
Siegfriedstr. 37
75179 Pforzheim

In Goole Maps anzeigen

Datum
28.07.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Siegfriedstr. 37, Haus Kiefer
Datum
29.07.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Siegfriedstr. 37, Haus Kiefer